ISO/IEC C++ und OOP (Deutsch)/(English)

Kursbeschreibung

Dieser Kurs beginnt mit einer allgemeinen Einführung in die Konzepte der objektorientierten Programmierung. Anhand von zahlreichen Beispielen wird der Unterschied zu der herkömmlichen Programmiermethode aufgezeigt. Die praktischen Übungen werden mit der Microsoft Visual C++ Entwicklungsumgebung durchgeführt.

Wesentlich ist die Durchführung einer Gesamtübung, in der sämtliche Bestandteile des modernen ANSI C++ in eine Gesamtapplikation eingefügt werden, so daß die Bedeutung der Sprachbestandteile im Gesamtzusammenhang beurteilt werden kann. Die Durchführung dieser Entwicklung erfolgt strikt nach den Prinzipien der OOP.

Nach dem Kurs ist der Teilnehmer in der Lage, effektiv an bestehenden C++ Projekten teilzunehmen. Er kann C++ technisch bewältigen und hat die Grundregeln eines vernünftigen objektorientierten Klassendesign aus technischer Sicht verstanden.

Der Kurs ist zum einen für Teilnehmer gedacht, die später in der GUI Programmierung arbeiten wollen, richtet sich aber auch an technisch orientierte Teilnehmer. Technische Folgen der Sprachkonstrukte (Speicher, Performance) werden diskutiert.

Als Inhousekurs kann der Kurs nach Absprache auf die speziellen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden (andere Compiler, Embedded Themen u.v.a.m.).

Der Kurs hat jetzt den neuen Namen "ISO/IEC" C++, die Neuerungen des Standards werden im Kurs besprochen.

Bei den Templates wird das Verwenden der Templates angesprochen, das Design eigener Templates wird nicht vertieft behandet. Wer eigene Templatelibraries entwickeln möchte, der sei auf den Kurs C++ deeply embedded verwiesen.

Themenschwerpunkte

  • Allgemeine Sprachelemente
  • Konzepte der OOP
  • Kapselung
  • Vererbung
  • OOP Technologien
  • Virtuelle Klassen
  • Schnittstellenvererbung
  • Implementierungsvererbung
  • Überladen von Operatoren
  • Zuweisung u. Kopierkonstruktor
  • Ausnahmebehandlung
  • RTTI (Laufzeittypisierung)
  • Namespaces
  • const correctness
  • templates verwenden
  • stl

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in C oder Pascal; Grundkenntnisse in der Programmentwicklung sind hilfreich.

Zielgruppe

Ingenieure und Software- Entwickler mit Grundkenntnissen in C bzw. Pascal, die ein umfassendes Verständnis der objektorientierten Programmierung und deren Umsetzung in die Programmiersprache C++ erlangen wollen.

Begleitendes Kursmaterial

  • Kursordner (deutsch)

FlexyTrain: Unsere Flexibilität – Ihr Plus

Keinen passenden Termin gefunden? Kein Problem: Bei der Planung unserer Kurstermine bieten wir Ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität. Im Klartext: Gemeinsam mit Ihnen finden wir einen geeigneten Termin. Sprechen Sie uns an!